Aktuelles
Aktuelles

Oktober 2012: Sauerstoffkonzentratoren: Ergänzung der DIN EN ISO 8359 verbessert Brandschutz

Wegen erheblicher Mängel bei der Brandschutzsicherheit ist die Norm für Sauer-stoffkonzentratoren im Eilverfahren ergänzt worden. Die Ergänzungsnorm DIN EN ISO 8359/A1:2012-10 "Sauerstoff-Konzentratoren für medizinische Zwecke - Sicherheits-anforderungen - Änderung 1" ist seit Oktober 2012 gültig.

Die Ergänzungsnorm legt fest,

  • dass der für den Anwender zugängliche Gasauslass des Sauerstoffkonzen-trators eine Vorrichtung besitzt, die das Eindringen von Feuer durch den Gasauslass verhindert, falls das Zubehör entzündet wurde;
  • dass das Zubehör, das zur Zuführung des Gases vom Sauerstoffkonzentrator zum Patienten verwendet wird, eine Vorrichtung besitzt, die den Gasfluss zum Patienten unterbricht, falls das Zubehör entzündet wurde; und
  • dass die Gebrauchsanweisung einen Hinweis enthält, dass das Zubehör, das zur Zuführung des Gases vom Sauerstoffkonzentrator zum Patienten verwendet wird, zur Erhöhung der Sicherheit des Patienten eine Vorrichtung zur Reduzierung der Ausbreitungswahrscheinlichkeit eines Feuers besitzen muss.
Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hatte in der Vergangenheit mehrere Vorkommnisse durch Brande von Sauerstoffkonzentratoren untersucht und als Ergebnis festgestellt, dass die (alte) DIN EN ISO 8359 die Brandsicherheit nicht ausreichend gewährleistet hat (s. hier mehr).